Solardusche Test 2018

Solarduschen die 7 Besten im Vergleich.

Aktualisiert: 19. November 2018

Solarduschen in ihrem Garten bedeuten eine Erfrischung zu jeder Zeit und haben im Gegensatz zu einer normalen Außendusche den Vorteil, dass hier keine Stromkosten entstehen werden. Eine Solardusche arbeitet mit Hilfe eines Wassertanks, das Wasser in diesem Wassertank wird mit Hilfe der Sonnenwärme erwärmt und es können unterschiedliche Wassermengen gespeichert werden. Doch warum gibt es überhaupt solche Unterschiede bei einer Solardusche und was bedeutet es, wenn sie Campingdusche lesen? Damit sie später auf alle diese Fragen auch eine Antwort erhalten, haben wir uns für sie auf vielen Solarduschen Test Seiten umgeschaut und alle wichtigen Daten und Fakten für sie zusammengestellt.

Nemaxx SD35FX Nemaxx SD35FX
Steinbach Speedshower Magic Steinbach Speedshower Magic
Berlan Solardusche Berlan Solardusche
Nemaxx SD20X Nemaxx SD20X
Steinbach Speedshower Standy Steinbach Speedshower Standy
vidaXL Solardusche vidaXL Solardusche
Deuba Solar Gartendusche Deuba Solar Gartendusche
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Nemaxx SD35FX Nemaxx SD35FX
Steinbach Speedshower Magic Steinbach Speedshower Magic
Berlan Solardusche Berlan Solardusche
Nemaxx SD20X Nemaxx SD20X
Steinbach Speedshower Standy Steinbach Speedshower Standy
vidaXL Solardusche vidaXL Solardusche
Deuba Solar Gartendusche Deuba Solar Gartendusche
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Nemaxx SD35FX
Steinbach Speedshower Magic
Berlan Solardusche
Nemaxx SD20X
Steinbach Speedshower Standy
vidaXL Solardusche
Deuba Solar Gartendusche
1,2 Sehr gut
1,5 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,8 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,0 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

31+
20+
11+
8+
10+
11+
8+

Duschkopf

Regendusche
rund
rund mit Gelenk
Regendusche
Handdusche
rund mit Gelenk
Regendusche

Montageart

Standfuß mit Bodenplatte
Standfuß mit Bodenplatte
Standfuß mit Bodenplatte
Standfuß mit Bodenplatte
Standfuß mit Bodenplatte
Standfuß mit Bodenplatte
Standfuß mit Bodenplatte

Volumen Wassertank

35
l
23
l
35
l
20
l
8
l
35
l
20
l

Wassertemperatur max.

60
° C
60
° C
60
° C
60
° C
60
° C
60
° C
60
° C

Anschlüsse

1/2", 3/4"
1/2"
1/2"
1/2"
1/2"
1/2"
1/2"

Warmwasser

Kaltwasser

mit Fußdusche

Duschkopf schwenkbar

höhenverstellbar

Vorteile

  • elegantes Design
  • robust
  • Stufenlose Temperaturregulierung
  • Verstellbarer Duschkopf
  • Teilbar für platzsparende Lagerung
  • für Gartenschlauch
  • Duschkopf 155 mm
  • Einhebelmatikmischbatterie
  • mit Dichtungsband
  • UV beständiger PVC-Tank
  • Stufenlose Temperaturregulierung
  • Schwenkbarer Regenduschkopf
  • Kunststoff-Solartank
  • Ablagefläche
  • für Gartenschlauch
  • schickes Design
  • 4 Befestigungsschrauben enthalten
  • Brausekopf 15 cm
  • universeller Wasseranschluss
  • Wasserhahn aus Metall
  • mit Wasserablass

Jetzt Angebot sichern

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Solardusche-Vergleich gefallen?
21+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Solardusche-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Sie können bei einer Solardusche zwischen einem Fassungsvermögen von 10 bis 35 Litern wählen, das ist dann die Menge, die ihr dazugehöriger Wassertank an Warmwasser speichern kann.

  • Säulenartig wirkt es, wenn sie sich so eine aufgebaute Solardusche anschauen und in fast allen Fällen greifen sie damit zu einem Kombipaket, denn eine Mischbatterie und auch der Duschkopf sind in der Regel enthalten.

  • Ganz ohne einen elektrischen Anschluss können sie den Platz ihrer Solardusche frei wählen. Wer nicht über einen passenden langen Gartenschlauch verfügt, der hat die Möglichkeit, zu einer Campingdusche zu greifen.

Duschkopf

Welche Eigenschaften sind für einen Solarduschen-Test relevant?

Sie können natürlich nur dann alle Test-Ergebnisse verstehen, wenn sie auch wissen, was denn überhaupt alles in einem Test bewertet wird. Daher möchten wir ihnen alle wichtigen Eigenschaften eines Tests näherbringen:

  1. Eine Solardusche wird auf das mögliche Material hin untersucht, denn auch eine Solardusche sollte nicht schon nach dem ersten Sommer einen Defekt aufweisen. Zur Auswahl stehen hier Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl.
  2. Doch im Test wird auch die Stabilität genauer betrachtet, denn eines sollte auf keinen Fall passieren, dass ihre Solardusche einfach umkippt. In der Regel werden sie hier einen Standfuß mit passender Bodenplatte erhalten, aber auch die Möglichkeit, eine feste Montage vorzunehmen, ist möglich.
  3. Ebenfalls sind der Aufbau die Montage ein wichtiger Punkt, denn hier sollte nicht nur eine gute Anleitung vorhanden sein, sondern auch ein einfacher Aufbau möglich sein. Dank einiger Testberichte und den Bewertungen anderer Kunden werden sie hier zusätzliche Informationen erhalten.
  4. Wie leicht und einfach ist die Bedienung ihrer neuen Solardusche? Eine gute Solardusche sollte selbsterklärend sein und einfach per Mischbatterie bedient werden können. Die einzige Ausnahme ist in dem Fall eine Solardusche für den Campingbereich, denn hier wird ein Ventil verwendet.
  5. Der letzte Punkt sollte stets die Reinigung und die Wartung beinhalten, denn die sollten nicht nur einfach, sondern auch schnell erledigt werden können. Und das am besten ohne, dass sie eine zusätzliche Hand benötigen.

In diesem YouTube Video werden drei verschiedene Solarduschen einem Test unterzogen:

https://www.youtube.com/watch?v=dlnvUmWPCDE

Welche Unterschiede gibt es bei einer Solardusche?

Nein, Solardusche ist nicht gleich Solardusche, denn hier gibt es mittlerweile auch schon so viele Modelle auf dem Markt, dass sie auch hier nicht einfach nur zu einem Produkt greifen können. Sie können hier nicht nur zwischen unterschiedlichen Materialien wählen, sondern auch die Größe und die Preise gehen weit auseinander. Der letzte große Unterschied besteht aber darin, dass sie hier zwischen einer mobilen oder einer festmontierten Solardusche wählen können.

Solarduschen Typ

Eigenschaften

Solardusche

Hierbei handelt es sich um die herkömmliche Solardusche, die zusammen mit Standfuß und Bodenplatte geliefert wird, die fest im Boden verankert werden kann. Die Art und Weise, wie sie diese Solardusche mit dem Boden verbinden, kann allerdings sehr unterschiedlich sein. Im Test haben wir erfahren, dass sie hier zu Bolzen greifen können oder zwischen schweren Platten und einem eigenen Fundament wählen können. Letztendlich müssen sie schauen, wie die neue Solardusche am besten in ihre Gartenlandschaft passt. Weitere Unterschiede, die sie hier vorfinden werden, sind unterschiedliche Duschköpfe und anders geartete Mischbatterien. Als Extras bieten einige Hersteller noch eine Handbrause oder Ablagefächer an.

Camping-Solardusche

Bei einer Campingdusche haben sie natürlich nicht denselben Komfort wie bei einer herkömmlichen Gartendusche, aber dafür fangen hier die Preise auch schon bei 10 € an. Doch im Test konnten wir lesen, wieviele Vorteile so eine mobile Solardusche mitbringen kann. Der Wassertank befindet sich in diesem Fall in einem PVC-Sack, wo zwischen 10 und 20 Liter untergebracht werden können. Durch eine passende Aufhänge Schnur sind sie in der Lage die Dusche am nächsten Baum zu befestigen. Natürlich werden sie hier nicht über eine Mischbatterie verfügen können, an dieser Stelle müssen sie hier mit einem Klemmventil vorliebnehmen, das bei Bedarf zu- und abgeschaltet werden kann. Damit sie schnell und zu jeder Zeit eingepackt werden kann, kann diese Solardusche praktisch in alle Einzelteile zerlegt werden.

Wo können sie eine Solardusche kaufen?

Natürlich können sie ihre Solardusche direkt über eine Test-Seite beziehen, indem sie auf einen Weiterleitungslink klicken. Ob nun Test Seite oder Verlgeichstest Seite, sie werden immer die Möglichkeit haben, hier direkt zum Anbieter zu gelangen. Ferner sind viele Baumärkte auch schon online verfügbar, ob sie hier bestellen oder die Ware nur vorbestellen, möglich ist beides. In den warmen Sommermonaten werden sie oft auch in einigen Diskountern wie Aldi und Lidl über die eine oder andere Solardusche verfügen können. Sobald sie sich allerdings eine Kaufberatung wünschen, sollten sie lieber den nächsten Baumarkt aufsuchen. Einen der folgenden Baumärkte werden sie bestimmt auch in ihrer Nähe finden: Hornbach, Obi, Toom, Hellweg, Globus oder ein Bauhaus, um nur einige der vielen Märkte zu nennen. Zwar finden sie im Internet oft den besseren Preis, aber nur in einem Geschäft werden sie eine persönliche Beratung erhalten und so das Modell finden, das gerade zu ihnen perfekt passt.

Stiftung Warentest im Test der Solarduschen

Im Internet haben sie sehr viele Möglichkeiten, auf Tests zuzugreifen, damit erfahren sie nicht nur, welche Solardusche im Test als Testsieger abgeschlossen hat, sondern profitieren ebenfalls von den Erfahrungen, die andere Käufer schon gemacht haben. Für sie haben wir nicht nur nach Test Berichten der aktuellen Zeit geschaut, sondern auch für das Jahr 2015 wollten wir nähere Informationen für sie herausholen. Leider konnten wir zum Thema Solarduschen keinen Test Bericht bei Stiftung Warentest finden. Wer sich an dieser Stelle nicht nur auf das Internet verlassen möchte, der kann natürlich auch im nächsten Zeitschriftenhandel ein aktuelles Testmagazin kaufen. Hier macht es dann aber auch jeden Fall Sinn, im Vorfeld genau die aktuellen Themen zu betrachten und bei Bedarf auf eine ältere Ausgabe zurückzugreifen. Doch auch Freunde und Familie können an dieser Stelle eine hilfreiche Unterstützung bieten. Hat denn keiner ihrer Freunde eine Solardusche im Garten? Der große Vorteil wäre hier, dass sie sich die Solardusche direkt im Betrieb anschauen können und dann selber entscheiden, ob es dieses oder ein anderes Modell sein soll. Test Seiten helfen ihnen mit Sicherheit ein gutes Stück weiter, aber hat so eine Empfehlung von Menschen, die sie kennen, nicht eine ganz andere Wertung?

Passen sie die Wassermenge in ihrem Wassertank ihren Bedürfnissen an und kaufen sie die Solardusche, die ein passendes Fassungsvermögen mitbringt.

Produktübersicht einiger Solarduschen

Um ihnen hier ausgewählte Solarduschen vorstellen zu können, haben wir nicht nur Test Seiten besucht, sondern auch nach dem besten Vergleich Ausschau gehalten. Eines müssen sie wissen, eine Solardusche ist nur dann eine gute solar-Gartendusche, wenn sie ihre Bedürfnisse erfüllen kann.

Die Berlan Solardusche bringt einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 35 Litern mit und ist bei einer Größe von 217 cm eine sehr große Ausführung. Aus hochwertigem Edelstahl ist die Gartendusche für den Anschluss an einen Gartenschlauch ausgelegt. Dies trifft aber auf alle Solarduschen zu, es sei denn sie greifen zu einer mobilen Solardusche. Zur Ausstattung gehören hier ein schwenkbarer Duschkopf und eine passende Mischbatterie, doch leider ist dieses Modell in der Höhe nicht verstellbar. Preislich müssen sie mit 130 bis 160 € rechnen.

Eine Steinbach Solardusche können sie ungefähr für einen Preis von 100 € erwerben und in einem schlichten Schwarz sieht dieses Modell sehr schick und zeitlos aus. Der Wassertank von 23 Litern wurde hier aus Kunststoff hergestellt und eventuell werden sie hier am Anfang einen Gummigeruch wahrnehmen können, doch dieser wird mit der Zeit vergehen. Neue Geräte und neue Gegenstände bringen leider sehr oft einen komischen Neugeruch mit. Zur Lagerung können sie diese Solardusche in einzelne Teile zerlegen.

Gartenduschen aus dem Hause Gardena: Wer sich eine Solardusche wünscht, der kann leider nicht auf diesen Hersteller bauen, denn hier werden sie nur die Außenduschen finden, die ihnen zwar kaltes Wasser liefern können, doch Warmwasser werden sie hier nicht bekommen. Also für Warmduscher ist dieser Hersteller nicht der richtige Ansprechpartner, dafür können sie diese Modelle aber schon für unter 30 € kaufen.

Was erfahren wir in den Tests über die Ausstattung der Solarduschen?

Als erstes erfahren sie auf den Test Seiten natürlich, wie so eine Solardusche überhaupt funktioniert. Dass hier die Sonne dafür sorgt, dass das Wasser im Wassertank erwärmt wird und sie somit eine warme Dusche genießen können. Damit das Wasser nicht viel zu heiß auf sie herniederströmt, werden diese Gartenduschen, die solar betrieben werden, mit einer Mischbatterie gesteuert. Die schon erwähnte Ausnahme ist hier nur die Campingdusche, die dafür sehr viel besser transportiert werden kann und schon für einen kleinen Preis erworben werden kann. Weiter verfügen die Solarduschen immer über einen Duschkopf und manchmal zusätzlich über eine Handbrause. Gelegentlich können sie sogar über ein Ablagefach verfügen.

Wählen sie für ihre Solardusche einen geeigneten Platz aus und dieser ist nicht in der Nähe von Türen oder Fenstern.

Wie lange verfügt eine Solardusche über warmes Wasser?

Wie lange sie über Warmwasser verfügen können, das hängt in erster Linie davon ab, wie groß der Wassertank ihrer Solardusche sein wird. An dieser Stelle können sie sich für die Tankgrößen 20 bis 60 Liter entscheiden. Bei einem kleinen Tank ist es oft so, dass wirklich nur eine Person in den Genuß einer warmen Dusche kommt. Soll eine ganze Familie duschen, dann muss es schon ein Tank zwischen 50 und 60 Litern sein. Ferner müssen sie hier immer bedenken, dass die Solardusche eine bis zwei Stunden benötigten, um den vollständigen Tank mit Hilfe der Sonne zu erwärmen.

Was sie bei einer Solardusche beachten müssen

Sobald sie eine Solardusche ihr Eigen nennen dürfen, müssen sie natürlich auch wissen, wie der tägliche Umgang damit zu gestalten ist und welche Dinge sie beachten müssen. Aus diesem Grund haben wir nicht nur auf Test Seiten, sondern auch auf anderen Seiten im Internet für sie alle relevanten Fakten zusammengetragen. Als erstes sollten sie beim Kauf nicht nur darauf achten, dass ihre Solardusche der perfekte Hingucker in ihrem Garten ist, denn auch alle Funktionen sollten passend sein. Eine Solardusche, die nur gut aussieht, wird für sie keine Bereicherung sein. Entscheiden sie sich für die richtige Größe des Wassertanks, die Anzahl der Familienmitglieder wird hier die Größe bestimmen. Als Faustregel können sie sich hier merken:

Bei einer Person reicht ein Tank von 15 Litern, bei zwei Warmduschern müssen es schon 25 Liter sein und ab drei und mehr Personen müssen sie auf eine Tankgröße von 35 Litern ausweichen.

Informieren sie sich schon vor dem Kauf, was sie mit ihrer Solardusche in den Wintermonaten machen müssen. Prüfen sie, ob ihr Modell über ein Ablaufventil verfügt, denn nur dieses Ventil wird es möglich machen, dass sie das restliche Wasser einfach ablassen können. Alle Solarduschen, die nicht über so ein Ablaufventil verfügen, müssen in den Wintermonaten vollständig demontiert werden.

Kaufen sie nicht nur einfach eine preiswerte Solardusche, sondern profitieren sie von Test Seiten und kaufen eine Qualitätsdusche, die auch im nächsten Sommer noch toll aussieht und einwandfrei funktioniert. Bei der Qualität sollte ihr Augenmerk besonders auf der Duschbrause und auf der Säule der Solardusche liegen. Alle vorhandenen Anschlussstücke sollten gut verarbeitet sein und nicht wackelig oder instabil wirken. Bevor sie ihre Solardusche zum ersten Mal aufbauen, sollten sie genau überprüfen, wie die Dichtungsbänder und auch alles andere Zubehör beschaffen sind.

Das sind die Punkte, die sie vor dem Kauf berücksichtigen müssen, und dann werden sie sehr viel Spaß und Freude mit ihrer neuen Solardusche haben.

Können sie eine Solardusche selber bauen?

Sie möchten eine Solardusche in ihrem Garten aufstellen, doch irgendwie fehlt ihnen hier die persönliche Note und aus diesem Grund haben sie sich die Frage gestellt, ob selber bauen nicht auch eine Möglichkeit ist. Und JA, sie können ihre Gartendusche auch selber bauen und wir verraten ihnen, welches Material sie dafür benötigen. Folgendes Material, das sie alles im nächsten Baumarkt kaufen können, werden sie hier benötigen:

  • Eine Wassertonne oder einen passenden Kanister, der als Wassertank verwendet werden kann. Auch hier müssen sie schon auf das passende Fassungsvermögen achten.
  • Einen Gartenschlauch und die dazu passenden Anschlussmöglichkeiten, die später leicht und einfach verbunden werden können.
  • Einen Duschkopf, der zu ihrem Duschvorhaben passt, denn hier können sie wählen zwischen Duschköpfen, die das Wasser wie Regen auf sie herunterfallen lassen. Doch auch verschiedene Arten der Befestigung können sie hier erhalten: Duschköpfe zum Aufschrauben oder mit einem Drehkopf, der später hin- und hergedreht werden kann.
  • Und auch eine Mischbatterie sollte auf keinen Fall fehlen, denn nur damit können sie später die richtige Wassertemperatur einstellen. Diese werden in der Regel als Einhebelmischbatterien verkauft.
  • Auf keinen Fall dürfen sie den passenden Balken vergessen, an dem alles richtig montiert werden kann. Nur so werden sie aufrecht eine warme Dusche genießen können.

Ob nun Gartenschlauch oder Wassertonne, beide Gegenstände sollten schwarz sein, damit sie später schneller und einfacher die Sonnenenergie auffangen können. Der Wassertank wird auf einem hohen Gestell oder auf einem Dach montiert, damit er möglichst nahe an der Sonne ist. Je höher der Behälter aufgestellt ist, desto schneller wird sich das Wasser erwärmen, oft schon innerhalb einer halben Stunde, wenn sie den richtigen Ort gewählt haben. Die Mischbatterie muss tiefer als der Wassertank installiert werden und die Verbindung zwischen beiden Gegenständen schaffen sie mit ihrem Gartenschlauch. Doch auch eine Verbindung mit einem weiteren Gartenschlauch und dem Kaltwasseranschluss muss geschaffen werden. Zu Not können sie hier einen zusätzlichen Behälter anschließen, der muss dann aber in weißer Farbe sein. Nun müssen sie nur noch einen Schlauch vom Duschkopf bis zur Mischbatterie durchführen. Im letzten Schritt sorgt dann der Balken dafür, dass ihre Solardusche einen festen Stand hat. Ein Eimer mit Zement, der im Boden versenkt wird, kann für einen sicheren Stand sorgen.

Nutzen sie hier doch einfach die Möglichkeit und schauen im Internet noch nach anderen Bauanleitungen, denn sie werden hier mehr als nur eine Variante finden können.

Immer die Sonne im Blick

Ob sie nun ihre Solardusche selber bauen möchten oder eine fertige Dusche kaufen werden, immer ist eines ganz wichtig: Ihre Solardusche muss die Sonne immer im Blick haben. Denn sie kommen nur deshalb ohne Strom aus, weil die Sonnenergie hier ihr Wasser erwärmen wird. Richten sie ihre Außendusche vollständig zur Sonne aus. Stellen sie also ihre Dusche so auf, dass keine Bäume oder andere Hindernisse den Blick zur Sonne verhindern. Also wählen sie auf keinen Fall eine Stelle unter einem Baum oder innerhalb eines Schattens. Sie möchten zusätzlich zu einem Sichtschutz greifen? Kein Problem, aber auch dieser Schutz darf den Weg zur Sonne nicht blockieren. Montieren sie den Sichtschutz einfach etwas tiefer, damit die Sonne ungehindert ihre Arbeit verrichten kann.

Fazit: Nun haben sie alle wichtigen Informationen, um zu einer guten Solardusche zu gelangen. Nun müssen sie nur noch an die Wartung und die regelmäßige Reinigung denken und schon steht ihrem Duschvergnügen nichts mehr im Wege. Sind noch Fragen offen? Hier finden Sie eine Übersicht mit weiteren Informationen zum Thema.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,2)
Nemaxx SD35FX
Nemaxx SD35FX
31+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,5)
Steinbach Speedshower Magic
Steinbach Speedshower Magic
20+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen